GUM »

Häufig gestellte Fragen und Tipps zur Interdentalraumpflege.

Super Interdentalraumpflege

Die wichtigste Maßnahme zur Vorbeugung vor Karies und Zahnfleischentzündungen ist die mechanische Plaqueentfernung. Diese wird in den meisten Fällen durch das tägliche Zähneputzen mit der Zahnbürste erledigt. Allerdings können die Zahnzwischenräume mit der Zahnbürste allein nicht vollständig gereinigt werden. Das bedeutet, dass 40 % der Zahnoberflächen beim täglichen Zähneputzen nicht erreicht ‒ und somit nicht gereinigt ‒ werden. Plaque kann sich so hervorragend im Zahnzwischenraum ausbreiten, da natürliche Reinigungsprozesse wie der Speichelfluss hier kaum zum Tragen kommen. Um auch Zahnzwischenräume optimal und gründlich zu reinigen, bietet GUM® ein umfassendes Pflege-Sortiment an.

Häufig gestellte Fragen und Tipps zur Interdentalraumpflege

Warum ist die Zahnzwischenraumreinigung ein wichtiger Teil der Zahnfleischpflege?

Der Zahnfleischrand muss rundherum gereinigt werden, sonst drohen Zahnfleischentzündungen. Mit der Zahnbürste können nur drei Zahnseiten erreicht werden. Durch die Interdentalreinigung wird das Zahnfleisch massiert und die Durchblutung gefördert.

Warum sind unsere GUM® SOFT-PICKS™ Interdentalreiniger mit Fluorid beschichtet?

Fluoride spielen eine zentrale Rolle in der Kariesprophylaxe. Bei unseren GUM SOFT-PICKS ist die Fluoridkonzentration -im Vergleich zu Zahnpasten und Mundspülungen gering. Jedoch ist es im Sinne der Kariesprophylaxe durchaus relevant, diese relativ geringe Menge zielgerichtet in die Zahnzwischenräume einzubringen. Aus diesem Grund bieten wir GUM® SOFT-PICKS™ mit Fluorid an.

Warum sind die Zahnzwischenräume besonders anfällig für Karies?

Die Zahnzwischenräume sind anfällig für Karies, weil sie beim Putzen mit der Zahnbürste nicht erreicht werden können. Weiter sollte eigentlich Speichelfluss dafür sorgen, dass Speisereste und Bakterien sich nicht so gut ansammeln können. Diese „Selbstreinigung“ funktioniert im Zahnzwischenraumbereich nur sehr eingeschränkt, weshalb sich hier leichter Plaque-Ansammlungen bilden. Bakterien können hier weitgehend ungestört den Zucker aus Nahrungsresten aufnehmen und ihn zu Säure abbauen und so den Zahn entkalken, womit ein „Kaputter Zahn" oder das „Zahnloch“ entstehen kann.

Warum ist Zahnzwischenraumreinigung so wichtig?

Die Zahnzwischenräume können nur durch entsprechende Hilfsmittel wie Zahnseide, Interdentalbürsten oder Interdentalreiniger gereinigt werden. Eine Zahnbürste hat hier keine Chance. Auch Fluorid (zur Kariesprophylaxe) kann nur wirken wenn keine dicke Plaqueschicht auf dem Zahn liegt. Interdentalkaries ist die häufigste Form der Karieserkrankungen und auch sehr tückisch, da diese oft erst dann sichtbar wird wenn der Zahn „einbricht“. Wichtig ist deshalb die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume.

Wie lautet ein wichtiger Faktor bei der Kariesentstehung?

Ein entscheidender Faktor, der im Mundraum für die Entstehung von Karies verantwortlich ist, ist der Zeitraum: Denn je länger Speisereste im Mundraum verbleiben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dem Zahnschmelz Mineralien entzogen werden und er angegriffen wird. Werden die Speisereste nach der Nahrungsaufnahme durch Zähneputzen und Zahnzwischenraumreinigung entfernt, so haben die Bakterien keine Möglichkeit, diese in Säuren umzuwandeln.

Kann Interdentalkaries aufgehalten werden?

Es ist nie zu spät eine tägliche Reinigung der Zahnzwischenräume in seinen Alltag einzubauen. Im frühen Stadium der Interdentalkaries können eine gezielte Reinigung und fluoridhaltige Produkte die Kariesentwicklung noch aufhalten.

Warum wird Karies oft erst zu spät erkannt?

Die Zahnoberfläche besteht aus Zahnschmelz. In ihm befinden sich keine Nerven, weshalb die Zersetzung des Zahns durch Säuren zunächst keine Schmerzen verursacht. Bevor Karies entsteht, „entkalkt“ die Säure die Zahnoberfläche und weiße Flecken entstehen im Zahnschmelz. Die weißen Flecken sind nichts anderes als „Substanzverlust“. Dem Zahn wurden wichtige Mineralien wie Kalzium und Phosphat entzogen. In diesem Stadium ist Karies noch „heilbar“; durch gründliche Reinigung und Fluoride.

Wie oft sollte der Zahnarzt im Jahr besucht werden?

Da sich Karies und Zahnfleischentzündungen am Anfang kaum bemerkbar machen, suchen viele Menschen erst sehr spät einen Zahnarzt auf. Dann sind der Zahn bzw. der Zahnhalteapparat manchmal schon beschädigt. Deshalb empfiehlt es sich, zweimal im Jahr zur Kontrolle zu gehen. Diese Vorsorge ist eine Kassenleistung, bei der der Zahnarzt das Gebiss untersucht und rechtzeitig eingreifen kann, wenn beginnende Karies oder Zahnfleischentzündungen vorliegen.

Wie können Speisereste Karies auslösen?

Hauptverantwortlich für den Ausbruch von Karies sind Speisereste, die Kohlenhydrate enthalten, sie bilden die „Nahrungsgrundlage“ der Kariesbakterien. Es kommt allerdings nur dann zur Schädigung der Zahnsubstanz, wenn die Bakterien über einen längeren Zeitraum mit abbaubaren Kohlenhydraten wie Zucker, Stärke oder Fruchtzucker in Berührung kommen. Bei der Zersetzung der Nahrung durch Bakterien entstehen Säuren, die zu einem Mineralstoffverlust des Zahnschmelzes führen, ihn angreifen und teilweise zersetzen können.

Zusammenhang zwischen mangelnder Zwischenraumreinigung und Zahnfleischentzündungen:

Entzündetes Zahnfleisch ist keine Seltenheit: Mehr als die Hälfte der über 40-Jährigen leidet unter einer Parodontitis. Auch hier ist nicht entfernte Plaque die Hauptursache, da die Bakterien in der Plaque auch Giftstoffe als Stoffwechselprodukt ausscheiden und diese das Zahnfleisch reizen. Zahnzwischenräume sind durch die Zahnbürste allein überhaupt nicht zu erreichen. Hier sind zwingend Hilfsmittel zur Interdentalraumreinigung notwendig.

Welches Hilfsmittel zur Interdentalraumreinigung ist für dich geeignet?

Für die Entfernung von Plaque aus den Zahnzwischenräumen empfehlen wir Zahnseide, Interdentalreiniger oder Interdentalbürstchen. Welches Hilfsmittel ist nun das Beste? Das ist eine sehr individuelle Entscheidung. Wichtig ist, dass die Reinigung als angenehm empfunden wird, aus diesem Grund lohnt es sich einfach mal alles auszuprobieren. Achtung: Bei der Anwendung von drahtgebundenen Interdentalbürsten ist es wichtig, dass in der Zahnarztpraxis zuvor die richtige Größe bestimmt wird.

Zum Selbsttest

Reinigst du deine Zahnzwischenräume gründlich genug? Mach unseren Selbsttest und erfahre, ob du deinen Zahnzwischenräumen vielleicht doch mehr Aufmerksamkeit schenken solltest.
http://www.gum-professionell.de/fileadmin/uploads/GUM_Selbsttest_Zahnzwischenraeume.pdf.